Envi Con & Plant Engineering GmbH

Navigation
Lockerbie

Referenz: Biomassekraftwerk Lockerbie

Biomasse Kraftwerke, Regenerative Energien, Solaranlagen

Kenndaten:

Elektrische Leistung: 50 MWel
Brennstoff: Frischholz bis 40 % Altholz
Nenn-Durchsatz: 64 t / h x 7, 9 MJ / kg = 140 MW th
Dampfparameter: 540 °C / 140 bar
Kühlsystem: luftgekühlter Kondensator

Fertigstellung:    

  • Dezember 2007

Standortbeschreibung:

Lockerbie, Schottland

Standortcharakteristik:

  • in ländlicher Umgebung angesiedelten Kraftwerkes zur Nutzung der bei der ortsansässigen Holzindustrie anfallenden Biomasse (Holzschnitzel)

Planungsgrundlage:

  • durch die Scottish Environmental Protection Agency (SEPA) wird die Waste Incineration Directive and the Large Combustion Plant Directive die zulässigen Emissionsgrenzen am Standort definiert

Projektbeschreibung:

  • Das Entwässerungssystem für Oberflächenwässer wurde rund um die nachhaltige Siedlungsentwässerungsleitlinien (SUDS) entwickelt, um Wasser auf der Baustelle zu halten und durch natürliche Versickerung zu zerstreuen
  • Regenwasser wird in Mulden aufgefangen und zurückgehalten, bis das Wasser versickern kann
  • Überschüssiges Wasser wird zu einer nachgeschalteten Reinigungsanlage geleitet, die ein Feuchtgebiet umfasst
  • Das Wasser fließt durch dieses Feuchtgebiet, wird hier gereinigt bevor es natürlich in einen Wasserlauf abfließen darf
  • Wässrige Emissionen sind auf Abblasewässer vom Dampferzeuger sowie auf Abwässer der Wasseraufbereitung beschänkt
  • Der Abfluss in den naheliegenden Wasserlauf ist auf extrem niedrige Mengen begrenzt, um sicherzustellen, dass es keine negativen Auswirkungen auf die lokale Wasserqualität gibt
  • Steven’s Croft gewann im Jahr 2007 bei den „Scottish Green Energy Awards“ den Preis für das beste Projekt im Bereich der erneuerbaren Energien

Leistungsumfang:

Das Biomasse-Kraftwerk ist das größte in Großbritannien und wurde im Auftrag von EON UK errichtet. Dampferzeuger, Rauchgasreinigung und Brennstoffversorgung wurden von Kvaerner Power OY installiert. Siemens AG (Konsortialführer) lieferte und errichtete den Wasser-Dampf-Kreislauf, die Energieerzeugung, E- und Leittechnik, alle Ver- und Entsorgungsanlagen und alle Bauleistungen incl. aller Massivbauleistungen für den Konsortialpartner.

Envi Con plante für Siemens das komplette Maschinenhaus einschließlich aller Rohrleitungen und Hauptkomponenten sowie sämtliche Bau- und Infrastrukturleistungen einschließlich der nötigen Spezifikationen, Ausschreibungen und Vergabeunterstützungen. Der Wirbelschichtkessel versorgt eines Siemens Industrie- Dampfturbine des Typs SST-800 mit Frischdampf. DerTurbinentyp SST-800 ist eine eingehäusige Konstruktion mit axialer Abströmung und geregelter Entnahme, für den Einsatz zwischen 50 und 150 MW konzipiert und treibt den Synchron-Generator direkt an. Steven’s Croft gewann im Jahr 2007 bei den „Scottish Green Energy Awards“ den Preis für das beste Projekt im Bereich der erneuerbaren Energien.

Kontakt

Rainer Teichgräber

Rainer Teichgräber

Leiter Vertrieb

Telefon: +49 911 48089-143
Telefax: +49 911 48089-129

Auftraggeber

Siemens AG
Power Generation
Freyeslebenstr. 1
91058 Erlangen

Bauzeit

- 2005 bis 2007

Hauptleistungen

- Planung des Maschinenhauses einschließlich aller Rohrleitungen und Hauptkomponenten
- Bau- und Infrastrukturleistungen
- Spezifikationen
- Ausschreibungen
- Vergabeunterstützung